Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer ist eine Steuer, die beim Kauf oder Erwerb von Grundstücken und Immobilien anfällt und von den Ländern in Deutschland erhoben wird. Somit stellt sie eine bedeutende Einnahmequelle dar.

Je nach Bundesland variiert die Höhe der Grunderwerbsteuer und beläuft sich üblicherweise auf 3,5 % bis 6,5 % des Kaufpreises oder Verkehrswerts. Der Käufer oder Erwerber trägt die Last dieser Steuer, die als zusätzliche finanzielle Belastung bei Immobilientransaktionen gilt.

Innerhalb von vier Wochen nach dem Kauf oder der Übertragung des Eigentums ist die Grunderwerbsteuer an das zuständige Finanzamt zu entrichten. Bei Nichtzahlung drohen Verzugszinsen und Bußgelder.

Die Grunderwerbsteuer dient der Finanzierung öffentlicher Aufgaben wie Bildung, Infrastruktur und Sozialleistungen. Somit trägt sie zur Förderung des Gemeinwohls bei.

Angesichts der erheblichen finanziellen Belastung, die die Grunderwerbsteuer für Käufer und Erwerber darstellt, ist es ratsam, diese in die eigene Finanzplanung einzubeziehen und gegebenenfalls eine professionelle Beratung durch einen Steuerberater oder Immobilienmakler in Anspruch zu nehmen.

Insgesamt ist die Grunderwerbsteuer eine bedeutende Steuer bei Immobilientransaktionen, die eine wesentliche Rolle bei der Finanzierung öffentlicher Aufgaben spielt.

Zurück zur Übersicht

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Nutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E Mail an info@immobilien-gutachter-braunschweig.de oder rufen Sie uns an: 053142879076

Kontaktformular
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner